Ostergarten 6 - Jesus wird gefangengenommen

Geschrieben von Michael Seidel am .

 

Kaum hatte er das gesagt, da kam Judas, einer von den zwölf Jüngern, mit vielen Männern, die mit Schwertern und Knüppeln bewaffnet waren. Sie waren von den obersten Priestern, den Schriftgelehrten und führenden Männern des Volkes geschickt worden. 

6fangen1 

 

Judas hatte mit ihnen ein Zeichen vereinbart: »Ihr werdet wissen, wer es ist, wenn ich auf ihn zugehe und ihn mit einem Kuss begrüße. Den könnt ihr festnehmen und abführen.« 

6fangen2 

 

Sobald sie angekommen waren, ging Judas auf Jesus zu. »Rabbi!«, rief er und küsste ihn.

6fangen3 

 

Da packten die anderen Jesus und verhafteten ihn.

6fangen4

 

Aber einer von den Männern, die bei Jesus waren, zog ein Schwert und schlug dem Knecht des Hohen Priesters ein Ohr ab.

6fangen5

 

Jesus fragte sie: »Bin ich ein Schwerverbrecher, dass ihr mit Schwertern und Knüppeln bewaffnet kommt, um mich zu verhaften? Warum habt ihr mich nicht im Tempel festgenommen? Ich war doch jeden Tag dort und habe gelehrt. Aber dies alles geschieht, damit erfüllt wird, was die Schrift über mich sagt.« 

6fangen6

 

Da ließen ihn alle seine Jünger im Stich und flohen.

6fangen7

 

 

Johannes 14, 43-50 (Neues Leben - Die Bibel)
 

Die Leidensgeschichte von Jesus in Bildern